Vorsicht Stufe – Zum Schmunzeln oder ernster Hintergrund?

Die Bedeutung von Sicherheitshinweisen, in diesem Fall ein Hinweise auf eine Stufe, mag nicht immer auf den ersten Blick erkennbar sein.

Vorsicht Stufe

Hinweis Vorsicht Stufe

In einer Hochschule in Berlin, ist mir bei einem Kongress folgender Hinweis an einer Treppenstufe aufgefallen. Zwar hat sich mir nicht wirklich erschlossen, warum eine deutlich erkennbare Treppenstufe (z.B. durch das Geländer links und rechts, Farbwechsel im Bodenbelag) extra beschriftet werden muss, doch mag dies vielleicht eine Vorsichtsmaßnahme sein, für Menschen, die über eingeschränkte Seestärke verfügen. Da geben die Berufsgenossenschaften oder ähnliche Organisationen sicherlich wertvolle Hinweise.

Treppe in Berlin mit Beklebung Vorsicht StufeIrritiert hat mich der Blick auf die Treppe als Ganzes. Sarkastischerweise könnte man fragen, ob vielleicht jede Stufe separat beschriftet ist, falls der Treppenbenutzer unterwegs vergisst, wo er sich befindet?

Was wird durch die permanente Wiederholung von Sicherheitshinweisen erreicht?

Mir ist bei diesem Bild sofort durch den Kopf gegangen, welches Menschenbild wohl hinter der Idee der sich wiederholenden Sicherheitshinweise stecken mag. Wird hier von einem Fußgänger ausgegangen, der sich seines Gehens einigermaßen bewußt ist? Da sich die Treppe an einer Hochschule befindet, mag vielleicht die Grundannahme dahinter stehen, dass die „professorale Vergesslichkeit“ so allgegenwärtig sein mag, dass nur die maximale Anzahl an möglichen Wiederholungen für einigermaßen Sicherheit sorgen kann ;-). Wir wissen es nicht. Ich bin gespannt, ob jemand eine Idee oder Hypothese dazu beitragen mag.

One Comment

  1. Ganz klar: die schwarze schlichte Schrift auf dem edlen güldenen Hintergrund in mehrfacher Ausführung farblich abgestimmt zu den Treppenstufen und zur Wand wirkt einfach wunderbar stylisch! 😀

    Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.